Mittwoch, 10. Oktober 2012

Filmtipp: "Sherlock Holmes"

Titel: Sherlock Holmes
Originaltitel: Sherlock Holmes
Erscheinungsjahr: 2009
Genre: Abenteuer, Thriller, Krimi
FSK: ab 12 Jahren
Länge: 128 Minuten
Regie: Guy Ritchie
Drehbuch: Michael Robert Johnson, Anthony Peckham, Simon Kinberg, Lionel Wigram
Musik: Hans Zimmer
Hauptrollen: Robert Downey Jr. als Sherlock Holmes, Jude Law als Dr. Watson, Rachel McAdams als Irene Adler, Mark Strong als Lord Blackwood, Eddie Marsan als Inspektor Lestrade u.v.m.


Kurzbeschreibung

Eine Reihe von schrecklichen Morden an jungen Frauen erschüttern London. Allein Sherlock Holmes und sein Begleiter Dr. Watson schaffen es, den Mörder zu fangen - es ist Lord Blackwood, der diverse uralte schwarzmagische Rituale für seine Zwecke gebraucht! Kurz nach seiner Hinrichtung und dem Begräbnis geschieht das Unfassbare: Blackwood wandelt wieder unter den Lebenden und seine Pläne beinhalten den Tod von weiteren Personen...


Meine Meinung 

Ich bin sprachlos! Dieser Film ist GRANDIOS!
Um die Wahrheit zu sagen, habe ich die Bücher von Sir Arthur Conan Doyle nur in die Hand genommen, nachdem ich diesen Film gesehen habe (was auch schon eine Weile her ist, aber ich habe den Film kürzlich erst wieder geschaut). Denn diese Darstellung von Sherlock Holmes spricht mich wirklich an und die entspricht auch mehr der Figur, die Doyle gezeichnet hat, das ist mir dann auch aufgefallen.
Holmes ist ein egozentrisches, eingebildetes Genie, der mit Beziehungen (auf freundschaftlicher und vielleicht auch amoröser Ebene) nicht gut umgehen kann. Und Robert Downey Jr. setzt genau dies perfekt durch Gestik und Mimik um, wandelnd auf dem schmalen Grad zwischen Genialität und Wahnsinn! Seine Blicke wirken teils durchdringend (alles überblickend und geistesgegenwärtig), teils völlig verschwommen (wie von Drogen beeinflusst, was in den Originalwerken schließlich der Fall war). Das ist das erste Mal, dass mir Sherlock Holmes als Figur super gut gefallen hat, weil es eben dieses imperfekte, verrückte beinhaltet - nicht wie die sonstigen Rollen des perfekten Sherlock Holmes, der ALLES kann, total kühl und gefühlslos wirkt, in seinem - wie ich finde - albernen Kostüm.
Auch Jude Law als Dr. John Watson ist super besetzt, hat seine Rolle sehr gut umgesetzt - ich habe keine negative Kritik zu äußern!
Die Geschichte an sich hatte rein gar nichts mit den Originalwerken zu tun, das sollte es wohl auch nicht sein. Trotzdem wirkte sie überzeugend und die kleine Abweichung vom Original (dass Holmes Watsons Verlobte erst SPÄTER kennenlernt, obwohl er in den Büchern sie erst als Kundin hatte und Watson sie gerade deswegen auch kennenlernt) stört nicht.
Besonders faszinierend finde ich den verwendeten Humor, die markanten Stilelemente (z.B. Zeitlupe und Erklärungen, Zoom in Mechanimen etc.) und - die Filmmusik! Hans Zimmer hat sich natürlich mal wieder selbst übertroffen und ein Meisterwerk mit Wiedererkennungswert geschaffen, das einem noch lange im Kopf bleibt.
Das alles und noch eine ganze menge Mehr machen den Film wirklich sehenswert!


5 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Den Film habe vor einem Jahr gesehen und fand ihn auch sooooo genial! :) Mit Hans Zimmer gebe ich dir auch recht: er übertrifft sich immer wieder. Inception ohne ihn wäre so anders gewesen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dir nur voll und ganz zustimmen! Der Film ist einfach genial.
    Er ist spannend, lustig, actionreich und stellt vor allem Holmes perfekt dar (ich habe die Bücher auch nur wegen des Films gelesen :D).
    Kennst du auch schon den zweiten Teil?

    LG
    Charlie

    AntwortenLöschen
  3. Ja, habe auch schon den zweiten Teil gesehen, werde es demnächst auch nochmal - kann auch gar nicht abwarten, dass sie einen neuen drehen!!! *__*
    Leider sollen die Dreharbeiten aber erst 2013 beginnen... :/

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sie drehen einen dritten? Coool :D!!

    AntwortenLöschen
  5. Naja zumindest ist es geplant und bei dem Erfolg wird es bestimmt einen geben ;)

    AntwortenLöschen